Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

Datenschutzerklärung

Neue Mitarbeiter und Kollegen wirkungsvoll mit einem Recruiting-Video ansprechen

Im Erklärvideo-Stil neue Mitarbeiter finden!

Über Socialmedia-Kampagnen können sehr viele potentielle Kandidaten erreicht werden.

Worauf kommt es bei einem Recruiting-Video an?

Viele Unternehmen nutzen Recruiting-Videos zum Employer Branding und zur Mitarbeitergewinnung. Der Vorteil gegenüber herkömmlichen Textanzeigen ist, dass sich junge Talente und Digital Natives nicht nur in besonderem Maße von Videos angesprochen fühlen sondern auch über Social Media überhaupt erreicht werden.

Was ist der Unterschied zwischen Recruiting-Video und Imagefilm?

Bei einem Werbe- oder Imagefilm geht es darum, Ihre Firma potentiellen Kunden zu präsentieren. Imagefilme richten sich an die Zielgruppen 'Kunden', 'Partner', 'Investoren:. Bei einem Recruiting-Video ist das anders. Sie unterstützen in erster Linie das Employer Branding.Potentielle neue Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sollen überzeugt werden, Ihr Unternehmen als zukünftigen Arbeitgeber auszuwählen. Mit diesem Videoformat suchen Sie engagierte neue Mitarbeiter. Das ist in der Regel eine völlig andere Zielgruppe als bei einem Imagefilm. Die Herangehensweise bei der Produktion eines solchen Videos muss sich an dieser Zielgruppe orientieren. Ein möglicher Ansatz wären Videotestimonials. Sie stehen beispielhaft für den Arbeitsalltag in Ihrem Unternehmen und vermitteln einen lebendigen Eindruck von Unternehmensphilosophie und Betriebsklima.

Was interessiert die Zielgruppe?

In den Personalabteilungen spricht man gerne von den “Soft Skills” der Bewerber und meint damit Fähigkeiten und Talente, die sich nicht gut in Zahlen ausdrücken lassen, wie etwa Kreativität, Engagement, Motivation und Fleiß. Aus Sicht der Jobinteressenten haben aber auch Unternehmen solche Soft Skills und die sind Bewerberinnen und Bewerbern besonders wichtig. Für mögliche Bewerber sind vor allem diese sogenannten weichen Faktoren interessant:

  • Gutes Arbeitsklima
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf / Work-Life-Balance
  • Spaß im Team
  • Flache Hierarchien
  • Aufstiegsmöglichkeiten und Karrierechancen
  • Flexible Arbeitszeiten / Gleitzeit
  • Flexible Arbeitsplatzgestaltung / Home-Office-Regelung

Diese Themen sollten in einem Recruting-Video anklingen. Sogenannte Hard Facts und kalte Unternehmenskennzahlen jedoch sind fehl am Platz. Überspitzt ausgedrückt: Wieviel Umsatz Sie im letzten Jahr gemacht haben, wie viele Standorte Sie haben, dass Sie in Europa Marktführer sind, steht für potentielle Bewerber nicht im Vordergrund. interessiert! Dass in Ihrem Meetingraum ein Kickertisch steht, ist für die BewerberIn, die Sie suchen, vielleicht viel interessanter...